COOKIES AUF www.astrealaw.be

Astrea verwendet Cookies um sicherzustellen, dass Besucher die Anwendungen der Website so optimal möglich benützen können. Cookies können auch verwendet werden um Besucherverhalten auf anonymer Weise zu messen und zu analysieren und um den Inhalt der Website zu verbessern. Bemerken sie dass, wenn sie keine Cookies akzeptieren möchten, es möglich ist dass manche Anwendungen der Website nicht oder nicht optimal zugänglich sein.

Print Friendly and PDF NL | FR | EN | DE

ÜBERNAHME DES DRITTGRÖßTEN BAUUNTERNEHMENS DURCH DAS ZWEITGRÖßTE BAUUNTERNEHMEN IN BELGIEN

DAS PROBLEM

Was geschieht, wenn der zweitgrößte Bauunternehmer einer bestimmten Branche in Belgien den drittgrößten derselben Branche übernehmen möchte? Parteien, die sich täglich als Konkurrenten gegenüberstehen, sind normalerweise nicht begeistert, sich am Verhandlungstisch zu begegnen oder sich gegenseitig Einsicht in Finanzdaten oder Auftragsbücher zu gewähren. Diese delikate Aufgabe musste Astrea meistern, als die übernehmende Partei sie darum bat, diese Übernahme rechtlich zu betreuen.

DIE LÖSUNG

Es ging darum, schnellstmöglich eine Vertrauensbasis auf zu bauen, sowohl beim eigenen Mandanten als auch bei der "gegnerischen" Partei. Dank der Vermittlung von Astrea und das während der Verhandlungen – die sowohl in Belgien als im Ausland stattfanden – gewonnene Vertrauen und die letztendliche Bereitschaft aller Parteien eine Einigung zu erreichen, gelang den Parteien schließlich eine Zusammenführung der beiden Bauunternehmen, die in der Branche genauestens verfolgt und am Ende von allen Beteiligten begrüßt wurde.

DAS PROBLEM

Was geschieht, wenn der zweitgrößte Bauunternehmer einer bestimmten Branche in Belgien den drittgrößten derselben Branche übernehmen möchte? Parteien, die sich täglich als Konkurrenten gegenüberstehen, sind normalerweise nicht begeistert, sich am Verhandlungstisch zu begegnen oder sich gegenseitig Einsicht in Finanzdaten oder Auftragsbücher zu gewähren. Diese delikate Aufgabe musste Astrea meistern, als die übernehmende Partei sie darum bat, diese Übernahme rechtlich zu betreuen.

DIE LÖSUNG

Es ging darum, schnellstmöglich eine Vertrauensbasis auf zu bauen, sowohl beim eigenen Mandanten als auch bei der "gegnerischen" Partei. Dank der Vermittlung von Astrea und das während der Verhandlungen – die sowohl in Belgien als im Ausland stattfanden – gewonnene Vertrauen und die letztendliche Bereitschaft aller Parteien eine Einigung zu erreichen, gelang den Parteien schließlich eine Zusammenführung der beiden Bauunternehmen, die in der Branche genauestens verfolgt und am Ende von allen Beteiligten begrüßt wurde.