COOKIES AUF www.astrealaw.be

Astrea verwendet Cookies um sicherzustellen, dass Besucher die Anwendungen der Website so optimal möglich benützen können. Cookies können auch verwendet werden um Besucherverhalten auf anonymer Weise zu messen und zu analysieren und um den Inhalt der Website zu verbessern. Bemerken sie dass, wenn sie keine Cookies akzeptieren möchten, es möglich ist dass manche Anwendungen der Website nicht oder nicht optimal zugänglich sein.

Print Friendly and PDF NL | FR | EN | DE

DER UNTERSCHIED ZWISCHEN USA UND EUROPA

DAS PROBLEM

Als der italienische Autohersteller Fiat sich dazu entschied, das notleidende amerikanische Chrysler-Unternehmen zu übernehmen, hatte niemand sich Gedanken gemacht über ein auf dem ersten Blick nebensächliches Problem: der Unterschied zwischen dem italienischen und amerikanischen Geschäftsstil. Die Tatsache, dass viele Manager nicht wussten, ob ihr Arbeitsplatz Bestand haben würde, machte die Sache nicht einfacher. Astrea wurde als Schiedsrichter eingeschaltet.

DIE LÖSUNG

Als Astrea den Auftrag bekam, die Parteien hinsichtlich der belgischen Aspekte der Integration zu unterstützen, entschied Astrea sich absichtlich nicht für die eiserne Hand, sondern für eine sanftere Herangehensweise. Es wurde eine Übergangsphase eingeleitet, in der die Integration beider Unternehmen allmählich stattfinden sollte. Dadurch verlief die Übernahme entgegen den Erwartungen ohne weitere Probleme und blieb der Frieden zwischen beiden Parteien gewahrt.

DAS PROBLEM

Als der italienische Autohersteller Fiat sich dazu entschied, das notleidende amerikanische Chrysler-Unternehmen zu übernehmen, hatte niemand sich Gedanken gemacht über ein auf dem ersten Blick nebensächliches Problem: der Unterschied zwischen dem italienischen und amerikanischen Geschäftsstil. Die Tatsache, dass viele Manager nicht wussten, ob ihr Arbeitsplatz Bestand haben würde, machte die Sache nicht einfacher. Astrea wurde als Schiedsrichter eingeschaltet.

DIE LÖSUNG

Als Astrea den Auftrag bekam, die Parteien hinsichtlich der belgischen Aspekte der Integration zu unterstützen, entschied Astrea sich absichtlich nicht für die eiserne Hand, sondern für eine sanftere Herangehensweise. Es wurde eine Übergangsphase eingeleitet, in der die Integration beider Unternehmen allmählich stattfinden sollte. Dadurch verlief die Übernahme entgegen den Erwartungen ohne weitere Probleme und blieb der Frieden zwischen beiden Parteien gewahrt.